Free Creativity – Wie wir die Welt verändern können

225,00  inkl. USt.

Free Creativity – Ein Plädoyer für entfesselte Kreativität samt Agenda für alle Innovationsabteilungen, Vertreter der Kreativbranche und Personalverantwortliche.

Beim Kauf dieser Publikation erhalten Sie außerdem kostenfrei eine digitale Kopie des Inhalts zur persönlichen Nutzung. Mehr Details

Mai 2020| 144 Seiten | ISBN: 978-3-945647-68-4

Vorrätig

Art.-Nr.: 187387 Kategorien: ,
 

Beschreibung

Die Trendstudie Free Creativity hilft Ihnen dabei, den Kreativitätshype hinter sich zu lassen. Sie zeigt auf, warum die allgegenwärtige Forderung nach einem Mehr an Kreativität die Wirtschaft und Gesellschaft weder voranbringt noch erfüllt. Mit Free Creativity befreien Sie Kreativität in Ihrem Unternehmen vom Zwanghaften und nutzen sie als Quelle für neue Visionen des Wirtschaftens, alternative Geschäftsmodelle, System Change, Transformation und mehr Resilienz.

4 Thesen zur Kreativität in den Bereichen Innovation, Bildung & HR, KI und Vision

Das Zukunftsinstitut analysiert in dieser Trendstudie, wie sich Kreativität zum Fetisch unserer Zeit entwickelt hat, zum Must-have, ohne das ökonomischer Erfolg unmöglich erscheint. Die Trendstudie zeigt Ihnen, worauf es in Zukunft ankommt und welche Schritte Sie jetzt setzen können, um Kreativität in Ihrem Unternehmen von diesem Zwang zu befreien und sich dadurch künftig neue Handlungsspielräume zu eröffnen.

4 Thesen zur Bedeutung von Kreativität für die Bereiche Innovation, Bildung und HR, Künstliche Intelligenz sowie Vision führen Sie durch diese Trendstudie:

  • Kreativität ist kein Instrument zur Gewinnmaximierung, sondern Quelle sinnhafter Innovationen.
  • Von der Ressource zur freien Energie: Kreativität braucht mehr Möglichkeitsräume, nicht mehr Management.
  • KI ist eine Inspirationsmaschine für menschliche Kreativität.
  • Ohne freie Kreativität keine gesellschaftliche Evolution.

Warum Sie jetzt eine neue Art von Kreativität brauchen

Kreativität ist der Fetisch unserer Zeit. Doch der Innovationshype und der Versuch, Kreativität ökonomisch verfügbar zu machen, führen nicht zu mehr, sondern zu weniger Kreativität.

Deshalb ist es Zeit, sich zurückzubesinnen auf die Urfunktion von Kreativität – als Strategie der Realitätsbewältigung. Kreativität ist die Basis kultureller Entwicklung und das Erfolgsgeheimnis menschlicher Evolution. Um diese Kraft voll entfalten zu können, muss Kreativität vom ökonomischen Zwang und Zweck befreit werden. Denn nur dort, wo frei gedacht werden kann, wird starke kreative Energie frei.

Die Trendstudie, um die Welt zu verändern:

  • Analysen und Thesen
  • Expertenmeinungen
  • inspirierende Visionäre
  • Hands-on-Tipps
  • Impact-Analyse
  • Infografiken, Zahlen und Daten
  • das Mindset für zukunftsfähige Entscheidungen

225,00  inkl. USt.In den Warenkorb

Free Creativity – Wie wir die Welt verändern können | Studienleitung: Verena Muntschick | Autoren: Ella Kaltenegger, Jakob Kibala, Verena Muntschick, Lena Papasabbas, Nina Pfuderer, Selina Salam, Christian Schuldt, Janine Seitz | Mai 2020| 144 Seiten | ISBN: 978-3-945647-68-4