Die neue Achtsamkeit

190,00  zzgl. MwSt.

Eine neue Qualität der Achtsamkeit entsteht. Ihr Ursprung sind Unsicherheit, Disruptionswahn und Innovationsüberschuss. Die Anzeichen dieses “Mindshifts” sind bereits heute sichtbar. Die Studie beschreibt sie anhand von acht konkreten Trendphänomenen. Die Publikation identifiziert die Vorzeichen einer Gesellschaft von morgen und ist das strategische und operative Orientierungstool für achtsame Entscheider.


Beim Kauf dieser Publikation erhalten Sie außerdem kostenfrei eine digitale Kopie des Inhalts zur persönlichen Nutzung. Mehr Details…

Die neue Achtsamkeit | Autoren: Harry Gatterer, Matthias Horx, Verena Muntschick, Diana Hertle, Anja Kirig, Daniel Anthes, Christian Schuldt, Lena Papasabbas, Nicole Brandes | 2017 | 128 Seiten | ISBN: 978-3-945647-40-0 | 190.00 € zzgl. 7 % MwSt.

Vorrätig

Art.-Nr.: 38008 Kategorie:

Beschreibung

Einblicke in die Studie

8 Trendphänomene im Fokus

 

1. Free-Aging (Verena Muntschick und Diana Hertle)

Der kulturelle Mindshift vom Anti- zum Pro-Aging ist eingeläutet und verspricht mehr als nur lebensfrohe Konsumenten. Immer mehr Unternehmen entdecken die Weitsicht, Gelassenheit und soziale Intelligenz der Free-Ager als wichtige Bereicherung in Teams.

2. Postmoderner Minimalismus (Anja Kirig und Daniel Anthes)

Das Phänomen des neuen Verzichts ist Teil der wachsenden Resonanzgesellschaft. Sie reagiert auf die Verschwendungskultur unseres Zeitalters. Für Unternehmen verstärkt sich die Frage nach kompatiblen Geschäftsmodellen und Bedürfnissen der postmodernen Minimalisten.

3. OMline (Christian Schuldt)

Die zunehmende Überreizung durch Digitalisierung bereitet den Weg für eine neue Souveränität und Sensibilität. Die neue Achtsamkeit filtert unliebsamen Kommerz-Noise ebenso wie sie sich gegen die Pauschal-Digitalisierung von Arbeitsumwelten wehrt.

4. Generation Global (Lena Papasabbas)

Die junge, stark vernetzte und gut ausgebildete Generation Global strebt nach dem achtsamen Umgang mit Umwelt und Mitmenschen. Geprägt von Sinn-Suche und ethischer Überzeugung, stellen die High Potentials hohe Anforderungen an die Arbeitswelt, abseits vom alten “schneller, höher, weiter”.

5. Holistic Health (Anja Kirig und Verena Muntschick)

Der Gesundheitsbegriff befreit sich vom Fitness-, Leistungs- und Selbstoptimierungswahn. Das neue holistische Verständnis für Gesundheit fragt nach dem Wann, Wo und Wie unserer Arbeit und formuliert anspruchsvolle Erwartungen an gesellschaftliche Rahmenbedingungen.

6. Spiritual Leadership (Nicole Brandes)

Mentale Stärke und innere Ruhe sind keine Voraussetzung mehr, sondern werden aktiv und bewusst erneuert. Sinnhaftigkeit, Zugehörigkeit und Orientierung sind die neuen KPIs, um bei zunehmender Komplexität einen klaren Kopf zu bewahren.

7. Hedonistische Ökologie (Daniel Anthes)

Nachhaltiges Leben löst sich von der Verzichtsidee. Mithilfe von grünen Innovationen können sich Unternehmen dabei ganz neue Marktpotenziale eröffnen und gegenüber dem wachsenden Anspruch von High Potentials bestehen.

8. Social Cocooning (Anja Kirig)

Die Sehnsucht nach Unbeschwertheit, Gemütlichkeit und Vertrauen ersetzen Egozentrismus und Ausgehkultur. Das Wir-Gefühl und Wohlfühlorte treten in den Vordergrund. Die neue Lagerfeuermentalität sucht ebenso in Konsumräumen wie auch im Arbeitskontext nach dem Authentischen und Bodenständigen.

Zusätzliche Information

Inhalt:

MIND THE SHIFT – S. 4
MINDSHIFT – S. 6
FREE-AGING – S. 20
POSTMODERNER MINIMALISMUS – S. 34
OMLINE – S. 46
GENERATION GLOBAL – S. 56
HOLISTIC HEALTH – S. 70
SPIRITUAL LEADERHIP – S. 80
HEDONISTISCHE ÖKOLOGIE – S. 92
SOCIAL COCOONING – S. 106
EIN RESONANZMODELL FÜR DIE
ZUKUNFT – S. 118