Future Circle AGB

§ 1 Geltung der Bedingungen, Begriffsbestimmungen

(1) Anträge auf Mitgliedschaft im Future Circle der Zukunftsinstitut GmbH, Kaiserstr. 53, 60329 Frankfurt am Main erfolgen aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Abweichende Bedingungen erkennen wir, die Zukunftsinstitut GmbH, nicht an, es sei denn, wir haben ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

(2) Sie sind Verbraucher, soweit Ihre Mitgliedschaft nicht überwiegend Ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Vertragsabschluss

(1) Unternehmer müssen in dem Antrag auf Mitgliedschaft eine Person oder im Falle einer Firmenmitgliedschaft die Personen benennen, die zur Inanspruchnahme der Leistungen gemäß § 5 berechtigt ist/sind.

(2) Sie können einen Antrag auf Mitgliedschaft via Internet, E-Mail, Fax oder Post stellen.

(3) Bei einer Bestellung im Internet geben Sie über den Button “Mitglied werden” einen verbindlichen Antrag auf Mitgliedschaft im Future Circle ab. Vor Abschicken des Antrags können Sie die Daten jederzeit einsehen und ändern. Die Anmeldung kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn Sie durch Klicken auf den Button „Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere sie“ diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in Ihre Anmeldung aufgenommen haben. Wir schicken Ihnen daraufhin eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher Ihr Antrag nochmals aufgeführt wird und die Sie über die Funktion „Drucken“ ausdrucken können. Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass Ihr Antrag bei uns eingegangen ist, und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Vertrag kommt erst durch die Abgabe der Annahmeerklärung (Anmeldebestätigung) durch uns zustande, die mit einer gesonderten E-Mail versandt wird. In dieser E-Mail wird Ihnen der Vertragstext (bestehend aus Antrag, AGB und Anmeldebestätigung) von uns auf einem dauerhaften Datenträger (E-Mail oder Papierausdruck) zugesandt (Vertragsbestätigung). Der Vertragstext wird unter Wahrung des Datenschutzes gespeichert.

(4) Bei einer Stellung des Antrags auf Mitgliedschaft via E-Mail, Fax oder Post kommt der Vertrag erst durch die Abgabe der Annahmeerklärung (Anmeldebestätigung) durch uns zustande, die in gleicher Form wie der Antrag versandt wird.

(5) Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

§ 3 Beginn und Dauer der Mitgliedschaft

(1) Die Mitgliedschaft im Future Circle beginnt mit der Anmeldebestätigung durch uns.

(2) Der Vertrag über die Mitgliedschaft gilt für die Dauer eines Jahres und verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, sofern er nicht spätestens einen Monat vor Ablauf schriftlich per Brief, E-Mail oder Fax gekündigt wird.

§ 4 Jahresbeitrag

Mit Beginn der Mitgliedschaft entsteht ein Jahresbeitrag. Die Höhe des Jahresbeitrags können Sie der Preisübersicht auf unserer Website [https://www.onlineshop.zukunftsinstitut.de/future-circle/] entnehmen. Er wird auch im Antrag auf Mitgliedschaft ausgewiesen. Der Beitrag wird mit Zugang der Rechnung beim Mitglied zur Zahlung fällig. Zahlungen sind sofort und ohne Abzug auf das in der Rechnung genannte Konto zu leisten.

§ 5 Leistungen der Zukunftsinstitut GmbH

Die in dem Jahresbeitrag enthaltenen Leistungen sind in der Leistungsübersicht auf unserer Website [https://onlineshop.zukunftsinstitut.de/future-circle/] aufgeführt (vertragliche Leistungen). Wir sind jederzeit berechtigt, den Umfang der vertraglichen Leistungen ohne Erhöhung des Jahresbeitrags zu erweitern. Etwaige Beschränkungen der vertraglichen Leistungen werden wir Ihnen mit einer Frist von 6 Wochen im Voraus schriftlich mitteilen. Sollten Sie mit der Änderung oder Beschränkung der vertraglichen Leistungen nicht einverstanden sein, so sind Sie verpflichtet, dieser binnen einer Frist von 4 Wochen nach entsprechender Mitteilung schriftlich zu widersprechen. Sollten Sie fristgerecht widersprechen, gelten die vertraglichen Leistungen in der ungeänderten Fassung bis zum Vertragsende fort. Uns bleibt das Recht zur ordentlichen Kündigung. Wir werden Sie in der Mitteilung auf Ihr Widerspruchsrecht und die Bedeutung der Widerspruchsfrist hinweisen.

§ 6 Benennung einer Ersatzperson, Übertragung der Mitgliedschaft und Nutzung der Login-Daten

(1) Eine Ersatzperson für die Teilnahme an Veranstaltungen kann benannt werden. Die Person, die zum Abruf der vertraglichen Leistungen berechtigt ist, kann durch Erklärung gegenüber der Zukunftsinstitut GmbH ausgetauscht werden. Eine Übertragung der gesamten Mitgliedschaft auf einen Dritten ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der Zukunftsinstitut GmbH möglich.

(2) Das Mitglied hat dafür Sorge zu tragen, dass die Login-Daten nur höchstpersönlich von der Person, die zum Abruf der vertraglichen Leistungen berechtigt ist, verwendet werden und nicht Dritten überlassen wird.

§ 7 Nichtinanspruchnahme von Leistungen/Nichtteilnahme an Events (dieser Paragraf gilt ausschließlich für das Angebot „Tribe“)

(1) Können Sie aus von Ihnen zu vertretenden Gründen nicht den vollen Leistungsumfang der Tribe-Events in Anspruch nehmen, so besteht für den nicht genutzten Teil kein Rückvergütungsanspruch.

(2) Können Sie an einem Tribe-Event nicht teilnehmen, müssen Sie uns dies unverzüglich mitteilen, damit wir den reibungslosen Ablauf und Nutzen des Events für die restlichen Teilnehmer sicherstellen können.

§ 8 Rücktritt durch den Veranstalter/Änderungen im Ablauf (dieser Paragraf gilt ausschließlich für das Angebot „Tribe“)

(1) Wir behalten uns ein Rücktrittsrecht (d.h. die Absage eines Tribe-Events) aus wichtigem Grund vor. Ein wichtiger Grund ist unter anderem gegeben bei höherer Gewalt, Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl von acht Teilnehmern oder Erkrankung des Moderators.

(2) Sollte die Mindestteilnehmerzahl unterschritten werden, so erfolgt unser Rücktritt nicht später als drei Wochen vor dem Start des Tribe-Events. In allen anderen Fällen erfolgt der Rücktritt unverzüglich nach Kenntniserlangung des wichtigen Grundes.

(3) Wir sind berechtigt, ein Event aus wichtigen Gründen zeitlich und örtlich zu verlegen. Für den Fall der zeitlichen Terminverlegung oder einer Ortsverlegung außerhalb eines Umkreises von 20 km vom ursprünglichen Veranstaltungsort sind Sie berechtigt, Ihre Anmeldung für dieses Event zurückzuziehen.

(4) Im Falle der Absage eines Events oder der Ausübung des Rechts, Ihre Anmeldung nach vorstehendem Absatz (3) zurückzuziehen, erstatten wir Ihnen den anteiligen Preis dieses Events zurück. Weitergehende Ansprüche, insbesondere auf Erstattung von Reise-, Hotelkosten oder Verdienstausfall sind ausgeschlossen, soweit nicht die Voraussetzungen von § 9 vorliegen.

(5) Mitteilungen nach diesem § 8 richten wir an die uns für die Mitgliedschaft zuletzt genannten Kontaktmöglichkeiten (postalisch, per E-Mail oder per Telefon).

§ 9 Haftung

(1) Wir haften auf Schadensersatz im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften nur nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen.

(2) Wir haften für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für Schäden, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von uns oder unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie für Schäden bei Nichteinhaltung einer von uns gegebenen Garantie oder wegen arglistig verschwiegener Mängel.

(3) Wir haften unter Begrenzung auf Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens für solche Schäden, die auf einer leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch uns oder unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen.

(4) Sonstige Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

(5) Die Beschränkungen der vorstehenden Absätze (1) bis (4) gelten auch zugunsten unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

§ 10 Widerrufsrecht für Verbraucher

Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag über Ihre Mitgliedschaft zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Zukunftsinstitut GmbH, Kaiserstraße 53, 60329 Frankfurt am Main, info@zukunftsinstitut.de, Tel: +49 (0)69 26 48 48 90, Fax: +49 (0)69 26 48 48 92) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. einem mit der Post versandten Brief, einem Telefax oder einer E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns, die Zukunftsinstitut GmbH, Kaiserstraße 53, 60329 Frankfurt am Main, zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, der Eigenschaften und der Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.   

Digitale Inhalte

Bei digitalen Inhalten erlischt das Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragsausführung, also mit dem Download der Inhalte.

§ 11 Schlussbestimmungen

(1) Zur Aufrechnung sowie zur Ausübung von Zurückbehaltungsrechten ist das Mitglied nur befugt, wenn die von ihm geltend gemachten Forderungen von der Zukunftsinstitut GmbH nicht bestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.

(2) Bei allen sich aus den Geschäftsbeziehungen zwischen uns und unseren Mitgliedern ergebenden Streitigkeiten ist, wenn das Mitglied Vollkaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, die Klage bei dem Gericht zu erheben, das für unseren Hauptsitz zuständig ist. Wir sind auch berechtigt, am Hauptsitz des Mitglieds zu klagen.

(3) Wenn das Mitglied seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland hat, ist Frankfurt am Main Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Bestellung.

(4) Auf die Vertragsbeziehung ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anzuwenden.

Online-Plattform zur außergerichtlichen Streitschlichtung sowie Hinweis nach § 36 VSBG

Als Online-Unternehmen sind wir verpflichtet, Sie als Verbraucher auf die Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) der Europäischen Kommission hinzuweisen. Diese OS-Plattform ist über folgenden Link erreichbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr/ Wir nehmen an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil.